Discussion:
Goethe und der Wein
(zu alt für eine Antwort)
Matthias Opatz
2018-11-15 12:31:27 UTC
Permalink
"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." wird
immer wieder mal Goethe zugeschrieben. Ich finde keine Quelle. In
welchem Werk/Brief hat er das denn geäußert, mit welchem Kontext?

Matthias
KS Ulrich
2018-11-16 10:59:46 UTC
Permalink
Hi,

dazu gibt es ein nettes Buch: "Er sprach viel & trank nicht wenig"
von Wolfgang Klien.
Innerseits heist es weiter "... und hat damit eine Therapie vorgelebt,
die jeden gesund machen kann" W.K.

Leider finde ich das gewünschte Zitat nicht auf die Schnelle,
vielleicht stehts im Eckermann.

Gruß,
Karl
Post by Matthias Opatz
"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." wird
immer wieder mal Goethe zugeschrieben. Ich finde keine Quelle. In
welchem Werk/Brief hat er das denn geäußert, mit welchem Kontext?
Matthias
Stephen Hust
2018-11-16 13:24:56 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." wird
immer wieder mal Goethe zugeschrieben. Ich finde keine Quelle. In
welchem Werk/Brief hat er das denn geäußert, mit welchem Kontext?
Ich finde auch keine, und wir sind nicht die einzigen.

| Dieser Ausspruch wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben,
| allerdings findet sich dafür kein eindeutiger Nachweis.

<http://www.sprachverein.ch/buch_jwyss_pdf/textprobe_jwyss.pdf>
--
Steve

My e-mail address works as is.
KS Ulrich
2018-11-17 11:00:55 UTC
Permalink
Hi,

so ganz nebenbei:
den gesuchten Spruch habe ich meist zu später Stunde
am Stammtisch gehört.
Da drängt sich die Vermutung auf er "stammt" von dort.

Gruß,
Karl
Post by Stephen Hust
Post by Matthias Opatz
"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." wird
immer wieder mal Goethe zugeschrieben. Ich finde keine Quelle. In
welchem Werk/Brief hat er das denn geäußert, mit welchem Kontext?
Ich finde auch keine, und wir sind nicht die einzigen.
| Dieser Ausspruch wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben,
| allerdings findet sich dafür kein eindeutiger Nachweis.
<http://www.sprachverein.ch/buch_jwyss_pdf/textprobe_jwyss.pdf>
--
Steve
My e-mail address works as is.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...