Discussion:
Deutsche Wikipedia - Nepper, Schlepper, Bauernfänger - Wikipedia-Problem ist auch ein Journalismus-Problem
(zu alt für eine Antwort)
Winnie Haussmann
2021-02-17 00:51:27 UTC
Permalink
Das Wikipedia-Problem ist auch ein Journalismus-Problem ...
Man sollte Wikipedia ausschliesslich bei Fragen zu Wissenschaft und
Technik nutzen - und selbst da darf man misstrauisch sein.
Für Geschichte, Politik und Religion ist die linke Wikipedia nicht
tauglich. Eine echte Enzyklopädie ist sie nicht. Man wird digital gelinkt.

Winnie
Ole Jansen
2021-02-17 06:41:48 UTC
Permalink
Post by Winnie Haussmann
Das Wikipedia-Problem ist auch ein Journalismus-Problem ...
Man sollte Wikipedia ausschliesslich bei Fragen zu Wissenschaft und
Technik nutzen - und selbst da darf man misstrauisch sein.
Für Geschichte, Politik und Religion ist die linke Wikipedia nicht
tauglich. Eine echte Enzyklopädie ist sie nicht. Man wird digital gelinkt.
Ein diskriminierungsfreier Zugang ist im Prinzip gewährleistet.
Trotzdem dominieren dort die einschlägigen weltanschauliche Gruppen
mit ihrem Gestaltungs. und Sendungsbewusstsein. Die strukturellen
und gruppendynamischen Effekte die dahinter stecken sind im Prinzip
bekannt.

So gesehen ist W. für mich ein Prototyp. Es zeigt exemplarisch
wohin eine Informationsdiktatur führen wird wenn der Journalismus
"frei" ist.

O.J.
F. W.
2021-02-17 06:45:28 UTC
Permalink
Post by Winnie Haussmann
Für Geschichte, Politik und Religion ist die linke Wikipedia nicht
tauglich. Eine echte Enzyklopädie ist sie nicht. Man wird digital gelinkt.
Deshalb hat sie ja auch enorme Probleme, Autoren zu gewinnen und zu
behalten.

Deshalb konnte Amazon auch den deutschen Einzelhandel zwischen zwei
Kaffeepausen übernehmen.

Weil man es in Deutschland nicht gewohnt ist, dass diese Einrichtungen
für die Leute da zu sein haben und nicht umgekehrt. Es wird Zeit, dass
der Bürger, Kunde, Autor wieder in den Mittelpunkt allen Interesses rückt.

FW
klaus reile
2021-02-17 08:25:03 UTC
Permalink
Am Wed, 17 Feb 2021 07:45:28 +0100
Post by F. W.
Post by Winnie Haussmann
Für Geschichte, Politik und Religion ist die linke Wikipedia nicht
tauglich. Eine echte Enzyklopädie ist sie nicht. Man wird digital gelinkt.
Deshalb hat sie ja auch enorme Probleme, Autoren zu gewinnen und zu
behalten.
Deshalb konnte Amazon auch den deutschen Einzelhandel zwischen zwei
Kaffeepausen übernehmen.
Weil man es in Deutschland nicht gewohnt ist, dass diese Einrichtungen
für die Leute da zu sein haben und nicht umgekehrt. Es wird Zeit, dass
der Bürger, Kunde, Autor wieder in den Mittelpunkt allen Interesses rückt.
FW
Das glaube ich eher nicht. Ich komme vons Dorf. Warum sollte ich in
eine Stadt fahren, wenn ich mit dem Auto nicht in die Stadt soll,
riesige Parkgebühren und überteuerten Sprit zahlen soll, andererseits
aber bequem vom Sessel aus bestellen kann und es nächsten Tag in aller
Regel auch noch günstiger habe. Anfangs habe ich amazon noch gemieden
weil ich dachte, das Geld sollten sich Einheimische verdienen. Nachdem
ich 2 oder 3x bei Reklamationen reingefallen bin. nehme ich dann doch
lieber den unkomplizierten Weg.

Zu Deinem letzten Satz: Es wird Zeit, dass der Bürger sich wehrt. Ganz
massiv sogar. Im TV erzählten doch gestern so ein paar unbelehrbare
Ewiggestrige, vor etwa 5000 Jahren hätte das Mammutaussterben begonnen,
weil das Klima sich nach einer Kälteperiode anfing zu erwärmen. Das
wirft die Frage auf, gab es damals etwa auch schon so viele Dieselautos
und /oder Kraftwerke? Hatte etwa ein Vulkan zu dolle gepupst? Was
bildet sich das Klima eigentlich ein, sich einfach so zu erwärmen?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
F. W.
2021-02-18 06:46:48 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Post by F. W.
Deshalb konnte Amazon auch den deutschen Einzelhandel zwischen
zwei Kaffeepausen übernehmen.
Das glaube ich eher nicht. Ich komme vons Dorf. Warum sollte ich in
eine Stadt fahren, wenn ich mit dem Auto nicht in die Stadt soll,
riesige Parkgebühren und überteuerten Sprit zahlen soll,
andererseits aber bequem vom Sessel aus bestellen kann und es
nächsten Tag in aller Regel auch noch günstiger habe. Anfangs habe
ich amazon noch gemieden weil ich dachte, das Geld sollten sich
Einheimische verdienen. Nachdem ich 2 oder 3x bei Reklamationen
reingefallen bin. nehme ich dann doch lieber den unkomplizierten
Weg.
Genau das meinte ich doch: der deutsche Einzelhandel hatte seine Chance.
Ich erinnere mich an viele Einzelhandelsgeschäfte, die ihre Kunden mit
kaputten oder falschen Waren einfach im Stich ließen und wenn Kinder
etwas haben wollten, zuerst fragten, ob die Kinder überhaupt Geld
hätten. Der Einzelhandel war mir nie als freundlich und höflich oder
großzügig bekannt.

2004 versuchte ich in mehreren Städten eine Gemeinschaft zu bilden, in
der sich Einzelhändler einer Stadt eine Website teilen und so eine
Konkurrenz zum ständig wachsenden AMAZON zu bilden. Die Geschäftsleute
verließen teilweise laut lachend die Veranstaltung.

Später versuchte ich, Parkgebühren zu senken, Ampeln umzustellen. Die
"Brötchentaste" war damals eines unserer Konzepte. Es war sinnlos.
Niemand erkannte die Gefahr für die Innenstadt. Und auch vor zwei Jahren
war es nicht möglich, Geschäftsleute auf eine gemeinsame Basis zu
bringen. Man beschwerte sich, dass man sich in die
Geschäftsangelegenheiten einmischen wolle. Dann kam Corona.

Jeder wird verstehen, dass mein Mitleid mit dem sterbenden Einzelhandel
sich in Grenzen hält. Sie hatten ihre Chance. Aber der Markt fegt alles
weg, was er nicht braucht.
Post by klaus reile
Zu Deinem letzten Satz: Es wird Zeit, dass der Bürger sich wehrt.
Ganz massiv sogar. Im TV erzählten doch gestern so ein paar
unbelehrbare Ewiggestrige, vor etwa 5000 Jahren hätte das
Mammutaussterben begonnen, weil das Klima sich nach einer
Kälteperiode anfing zu erwärmen. Das wirft die Frage auf, gab es
damals etwa auch schon so viele Dieselautos und /oder Kraftwerke?
Hatte etwa ein Vulkan zu dolle gepupst? Was bildet sich das Klima
eigentlich ein, sich einfach so zu erwärmen?
Ach, der Klimawandel findet schon statt. Das kann jeder anhand
regelmäßiger Besuche in Österreich feststellen.

Man soll nur nicht hysterisch werden. Deutschland wird das Weltklima
nicht aufhalten. Und elektrisch sollen wir fahren, weil die Chinesen das
wollen. Meinetwegen. Es gibt weitaus Schlimmeres.

Persönlich spielt der Klimawandel keine Rolle. Ich suche weder
klimafreundliche Produkte aus noch untersuche ich meinen CO2-Abdruck. Da
ich seit 2018 nicht mehr geflogen bin (und davor seit 2013 nicht), mein
Auto 5,4 l verbraucht und ich ständig Heiz- und Stromkosten einspare,
kann das alles nicht so schlimm sein.

Und der nächste ist wieder ein Diesel. Auch wenn ich das Problem für die
Menschheit (an)erkenne. An 20 Mio Diesel wird die Welt nicht sterben.

Und jedem, der sagt "Wenn das jeder machen würde", dem sage ich, "Es
macht jeder, warum sollte ausgerechnet ich mich ändern und den anderen
ungerechtfertigte Vorteile verschaffen?".

Ich werde Klimaschützer, wenn die UN verbindliche Vorgaben macht und
sich alle daran halten. Vorher macht es keinen Sinn.

FW
Paolo Pinke-Pinke
2021-02-18 14:15:45 UTC
Permalink
Post by F. W.
Jeder wird verstehen, dass mein Mitleid mit dem sterbenden Einzelhandel
sich in Grenzen hält. Sie hatten ihre Chance. Aber der Markt fegt alles
weg, was er nicht braucht.
Irgendein Ministerweib der failed Bundesregierung wird die Innenstädte
schon retten und dort Sisha-Bars, Handyshops, Döner und andere feine
Etablissements mit massiv Steuergeld über Wasser halten.

Paolo

Siegfrid Breuer
2021-02-17 15:06:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Winnie Haussmann
Für Geschichte, Politik und Religion ist die linke Wikipedia nicht
tauglich. Eine echte Enzyklopädie ist sie nicht. Man wird digital gelinkt.
Deshalb hat sie ja auch enorme Probleme, Autoren zu gewinnen und zu
behalten.
Die _richtigen[tm]_ Autoren zu gewinnen, und die Widerborste,
die nicht auf Linie sind, wegzuekeln!
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

eku.pilz
2021-02-17 09:39:54 UTC
Permalink
Dieser beitrag ist möglicherweise unangemessen. Klicken sie auf, um es anzuzeigen.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...