Discussion:
8000 Bücher
(zu alt für eine Antwort)
Albrecht Mehl
2019-08-08 08:01:08 UTC
Permalink
Den Brief unten bekam ich von meiner Nichte mit der Bitte um einen Rat.
Falls die Kundigen hier, besonders angesichts der Menge, helfen können,
bitte ...

A. Mehl


-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Lieber Onkel!


Ich habe mal eine Frage: Der Vater einer sehr guten Freundin von mir ist
kürzlich gestorben und lässt einen Bestand von ca. 8.000 Büchern zurück,
die meisten gebunden, teilweise sind die Bücher alt und/oder besonders
hochwertig in der Machart.
Du hast es doch auch mit Büchern - hast du einen Tipp, was man mit so einem
großen Bücherbestand am besten machen könnte, damit er zuletzt nicht
einfach nur entsorgt wird? Natürlich nehmen die Erben einzelne Bücher für
sich, aber was mit der riesigen Restmenge? Hast Du eine Idee, wer an so
etwas Interesse haben könnte? Die Abgabe müsste dann auch in zeitlicher
Hinsicht irgendwie praktikabel sein; die Erben haben alle nicht die Zeit,
sich ewig lange mit der Auflösung des Bücherbestandes zu beschäftigen.

Ein paar Stichworte zu den Inhalten der Bücher:

Klassiker (Goethe, Schiller...)
Philosophen
alle Weltreligionen; mehrere "besondere" Bibeln
Mystiker
Astronomie
Physik
Astrologie
Biographien: große Wissenschaftler; Nobelpreisträger
Reiseberichte
und mehr...

Solltest Du eine Idee haben, nehme ich die sehr gerne auf.

Viele liebe Grüße an Euch Alle!
Deine Nichte
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet |Spätestens seit der
Fukush.-Katastrophe sollten wir uns alle darüber im Klaren sein, dass
Energie nicht länger endlos zur Verfügung steht, ... Wir werden uns
daran gewöhnen müssen, die anfallenden Kosten zu bedenken, bevor wir ein
elektrisches Gerät in Betrieb nehmen wollen, bzw. bevor wir unser Auto
in Bewegung setzen. Dies wird in den nächsten Jahren ein schmerzhafter,
aber unvermeidlicher Prozess des Umdenkens werden, anders haben unsere
Gesellschaft und unser Planet keine Überlebenschance. | Leserbrf.,
nicht von mir, FAZ 26.8.2013 | 1 kWh ⩯ 0,5 kg Steinkohle ⩯ 1,5 kg CO2
Werner Tann
2019-08-08 09:09:36 UTC
Permalink
Post by Albrecht Mehl
Ich habe mal eine Frage: Der Vater einer sehr guten Freundin von mir ist
kürzlich gestorben und lässt einen Bestand von ca. 8.000 Büchern zurück,
die meisten gebunden, teilweise sind die Bücher alt und/oder besonders
hochwertig in der Machart. [...] Die Abgabe müsste dann auch in zeitlicher
Hinsicht irgendwie praktikabel sein; die Erben haben alle nicht die Zeit,
sich ewig lange mit der Auflösung des Bücherbestandes zu beschäftigen.
Stell dir folgende Fragen, daraus ergibt sich die weitere
Vorgangsweise:

1) Wie kundig sind die Erben, was wertvolle Bücher angeht? (Ökonomisch
wertvoll machen ein Buch nicht notwendigerweise das Thema oder die
"hochwertige Machart") Wenn sie sich auskennen, werden sie alle teuren
Exemplare entnehmen, übrig bleibt die Massenware, für die es ein paar
Euro gibt.

2) Bist du kundig und kannst die Sichtung vornehmen, bist also in
Reichweite der Bücher?

3) Befinden sich die Bücher in einer größeren Stadt, in der es
Antiquare gibt? Falls ja, um einen Hausbesuch und ein Angebot bitten,
aber auf Gesamtabnahme oder zumindest auf Abnahme eines größeren
Konvoluts bestehen. Ansonsten picken sich auch die Antiquare die
Schätzchen raus, und euch bleibt die Entsorgung der Restmasse. Falls
die Bücher sich am Land befinden, würde ich den Antiquaren in 100
Kilometer Umkreis ein paar Fotos der Buchrücken im Regal senden, damit
sie ungefähr sehen, was vorhanden ist und in welchem Zustand (also
Bilder machen zumindest von den deiner Meinung nach schönsten und
ältesten Büchern).

4) Wert: Wie alt sind die Bücher und in welchem Zustand? Das Meiste
nach 1945 kann man wertmäßig vergessen, außer es handelt sich um
Spezialitäten, wissenschaftliche Fachliteratur (z. B. Neupreis: 150
Euro und darüber) o. ä. Wenn's Taschenbücher sind und/oder zerlesen
und mit Anstreichungen usw. --> vergessen. Grundsätzlich interessant
sind mehrbändige Gesamt- und Werkausgaben, vor allem natürlich vor
1900 und gut erhalten. Obwohl inzwischen auch diese oft wie Blei auf
Ebay abliegen.

Loading...