Discussion:
Angeblich „verkümmernde Diskussionskultur“: Autor Politycki zieht nach Wien
(zu alt für eine Antwort)
Anne Pfirsich
2021-07-31 21:39:45 UTC
Permalink
Hamburg/Wien (dpa) - Der Schriftsteller Matthias Politycki
(„Weiberroman“, „In 180 Tagen um die Welt“) kritisiert eine verkümmernde
Diskussionskultur in Deutschland, eine Identitätspolitik der Linken und
das Gendern der Sprache und ist aus Ärger über die Situation von Hamburg
nach Wien umgezogen. „Wir alle haben jede Menge zu verlieren, auch in
der Literatur geht es bereits ans Eingemachte“, erläuterte der
66-Jährige in einem Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“
(Samstag-Ausgabe).

---------------------

Gendern ist nicht mehr wegzudenken. Denn Gendern macht alle Menschen
gleich, so wie es der Queersozialismus anstrebt. Keine Geschlechter,
keine Rassen, keine Altersunterschiede mehr. Alles durch einen
sympathischen Eingriff in die patriarchalische Sprache. Was ein paar
Updates am Deutschen ausmachen können!
--
Anne Pfirsich
Gendertherapeut:inx
Kommunist:inx
Antikapitalistische Seminare
Freund:in des ÖRR und ÖPNV
geimpft
Detlef Meißner
2021-08-01 07:31:52 UTC
Permalink
Post by Anne Pfirsich
Gendern ist nicht mehr wegzudenken. Denn Gendern macht alle Menschen
gleich, so wie es der Queersozialismus anstrebt. Keine Geschlechter,
keine Rassen, keine Altersunterschiede mehr. Alles durch einen
sympathischen Eingriff in die patriarchalische Sprache. Was ein paar
Updates am Deutschen ausmachen können!
Apropos Eingriff.

Detlef

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...