Discussion:
[Dostojewski] Empfehlung hinsichtlich Übersetzung
(zu alt für eine Antwort)
Tobias Mummert
2004-11-24 09:39:45 UTC
Permalink
Hallo,

trotz intensiver Recherche und Googlens bin aufgrund der
unterschiedlichen Meinungsbilder hinsichtlich einer Empfehlung für
Dostojewski Übersetzungen noch im Unklaren.

Da vor kurzen im Piper-Verlag eine Neuausgabe der 10 Bände umfassenden
Ausgabe der "Sämtlichen Werke" erschienen ist, wollte ich noch einmal um
eine Empfehlung anfragen.

Bei meiner Recherche wurde bei mir der Eindruck erweckt, als ob E. K.
Rahsin (Piper) sowie die Neuübersetzungen von Swetlana Geier
(Fischer-Verlag) mögliche Optionen wären.

Der große Vorteil der Piper Ausgabe wäre eine umfassende Ausgabe des
Gesamtwerkes, aber würde eine eventuell bessere Übersetzungsleistung von
Swetlana Geier diesen Vorteil ausgleichen?

Habe ich eine(n) Übersetzer(in) übersehen?

Ich würde mich freuen, falls ihr mir eure Einschätzungen bzw. eure
Empfehlung mitteilen würdet.

Als Einstiegslektüre in das Leben von Dostojewski habe ich "Fjodor M.
Dostojewskij" von Christine Hamel[1] in Betracht gezogen.

Könntet ihr mir auch hierfür noch einige Tipps geben?

Gruß,
Tobias

[1] http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423310669/ref=ord_cart_shr/302-0194901-1448848
--
BOFH excuse #210:
We didn't pay the Internet bill and it's been cut off.
Rüdiger Silberer
2004-11-24 16:13:00 UTC
Permalink
Am 24.11.2004 schrieb Tobias Mummert:

[Frage nach Dostojewskij-Übersetzung]

Die neue Geier-Übersetzung wird in weiten Kreisen sehr gelobt. Ich
dagegen, mag die Rahsin-Übersetzung sehr gern, da sie von der Sprache
her, näher an der Zeit Dostojewskijs ist.
--
ade Rüdiger
aktuell: Die Brüder Karamasow
zuletzt: Der Zauberberg
Markus Kolbeck
2004-11-24 17:31:20 UTC
Permalink
Post by Tobias Mummert
Da vor kurzen im Piper-Verlag eine Neuausgabe der 10
Bände umfassenden Ausgabe der "Sämtlichen Werke"
erschienen ist, wollte ich noch einmal um eine Empfehlung
anfragen.
Wenn du möglichst viele Werke Dostoevskijs für möglichst
wenig Geld haben willst, kommst du um die Piper-Ausgabe
nicht herum. Ich habe sie selbst (komplett gelesen) und
bin mit Rashin vollzufrieden.
Post by Tobias Mummert
Der große Vorteil der Piper Ausgabe wäre eine umfassende
Ausgabe des Gesamtwerkes, aber würde eine eventuell
bessere Übersetzungsleistung von Swetlana Geier diesen
Vorteil ausgleichen?
Bei den Preisen kann man das eigentlich mit Nein beantworten,
zumal Geier ja noch nicht fertig ist. All seine kleineren, ebenso
schönen Werke harren noch einer Neuübersetzung.
Post by Tobias Mummert
Habe ich eine(n) Übersetzer(in) übersehen?
Dostoevskij-Übersetzer gibt es wie Sand am Meer. Ich zähle
nur mal Übersetzer des "Idioten" auf: Hermann Röhl, Hartmut
Herboth, Hoerschelmann, Arthur Luther, August Scholz, Klara
Brauner, Johannes von Guenther, Arnold Wasserbauer / Ilse
Tönnies.

Außerdem (andere Titel) kenne ich als Übersetzer Hans Ruoff /
Richard Hoffmann, Margit / Rolf Bräuer, Werner Bergengruen,
Marianne Kegel
Post by Tobias Mummert
Ich würde mich freuen, falls ihr mir eure Einschätzungen bzw.
eure Empfehlung mitteilen würdet.
Im nächsten Frühjahr kommt "Verbrechen und Strafe" (Geier-
Übersetzung) als Sonderband für EUR 8.-. "Böse Geister" ist
lieferbar als TB für EUR 6.-
Post by Tobias Mummert
Als Einstiegslektüre in das Leben von Dostojewski habe ich
"Fjodor M. Dostojewskij" von Christine Hamel[1] in Betracht
gezogen. Könntet ihr mir auch hierfür noch einige Tipps geben?
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3596151368/
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3499500884/

--
Keep reading, Markus Kolbeck
Leipziger Bücherlei http://www.buecherlei.de/
Johannes Roehl
2004-11-24 17:42:58 UTC
Permalink
Post by Tobias Mummert
trotz intensiver Recherche und Googlens bin aufgrund der
unterschiedlichen Meinungsbilder hinsichtlich einer Empfehlung für
Dostojewski Übersetzungen noch im Unklaren.
Da vor kurzen im Piper-Verlag eine Neuausgabe der 10 Bände umfassenden
Ausgabe der "Sämtlichen Werke" erschienen ist, wollte ich noch einmal um
eine Empfehlung anfragen.
Bei meiner Recherche wurde bei mir der Eindruck erweckt, als ob E. K.
Rahsin (Piper) sowie die Neuübersetzungen von Swetlana Geier
(Fischer-Verlag) mögliche Optionen wären.
Der große Vorteil der Piper Ausgabe wäre eine umfassende Ausgabe des
Gesamtwerkes, aber würde eine eventuell bessere Übersetzungsleistung von
Swetlana Geier diesen Vorteil ausgleichen?
Habe ich eine(n) Übersetzer(in) übersehen?
Es gibt mindestens noch die bei dtv Klassiker erschienenen (mag teils
auch Rahsin sein, aber IIRC auch andere), die bei Insel TB und die aus
der damaligen DDR (Aufbau). Ich habe eine bunte Mischung von Ausgaben
und Übersetzungen, fand die eigentlich alle relativ problemlos lesbar
dun die Unterschiede eher unwesentlich. Inzwischen habe ich Verbrechen &
Strafe auch in der Geier Übersetzung gelesen, die auch sehr gut lesbar
ist. Natürlich weiß ich, nicht ob sie wirklich näher am Original ist,
aber ich kann sowohl nachvollziehen, dass z.B. die unterschiedlichen
Ausdrucksweisen etwa der Kleinbürger (Marmeladow), der ehemaligen
Studenten (Raskolnikow und Rasumichin) oder eines Dandys wie
Swidrigailow klarer herauskommen, als auch, dass man das einfach nur
manieriert findetet (wie die wenigen Rezensenten, die Geier nicht über
den grünen Klee gelobt haben).
Es spricht daher IMO nichts dagegen die preiswerte Gesamtausgabe zu
nehmen, dann ist man erstmal fertig (ich bin zu geizig, habe keinen
Platz und hänge an meinen zerlesenen TB).
Post by Tobias Mummert
Ich würde mich freuen, falls ihr mir eure Einschätzungen bzw. eure
Empfehlung mitteilen würdet.
Als Einstiegslektüre in das Leben von Dostojewski habe ich "Fjodor M.
Dostojewskij" von Christine Hamel[1] in Betracht gezogen.
Keine Ahnung. Ich habe eine IIRC bei Heyne erschienene Biographie von
einem Skandinavier. Es reicht sicher erstmal auch eine rororo Monographie.

HTH

JR
Bernd Zeiler
2004-11-24 18:52:24 UTC
Permalink
Den "Idioten" habe ich in einer Übersetzung von Arthur Luther gelesen und
war sehr zufrieden, "Schuld un Sühne" oder in diesem Fall besser "Verbrechen
und Strafe" von Swetlana Geier und war gleichermaßen glücklich. Da ich keine
Vergleichsmöglichkeiten habe kann ich natürlich nicht sagen, ob mir nicht
vielleicht besseres entgangen ist.

Swetlana Geier wurde übrigens nicht für all ihre Übersetzungen hoch gelobt.
Eigentlich ist es mir nur für "Verbrechen und Strafe" in Erinnerung. Bei
einigen anderen Titeln habe ich durchaus auch schon Kritik gehört.

Gruß Bernd
Tobias Mummert
2004-11-26 10:13:51 UTC
Permalink
Hallo,

ich antworte mir einmal selbst, zunächst einmal viele Dank für die
nützlichen Tipps, die ihr mir hier gegeben habt.

Entschieden habe ich mich nun für die Piper Gesamtausgabe sowie die
rororo Monographie.

Gruß,
Tobias
--
hundred-and-one symptoms of being an internet addict:
44. Your friends no longer send you e-mail...they just log on to your IRC
channel.
Loading...